MUMO Deutschland e.V.
Gemeinnütziges Kinderhilfswerk Nairobi

# MUMO/MEOC

"Du tust Gutes für das Morgen."
(kenianische Weisheit)
Das MUMO Education and Orphanage Centre - kurz MEOC - ist am 03.02.2009 von Christopher Ngombalu eröffnet worden. Damals noch in einem kleinen Wellblechraum gegenüber der Airforcestation in Mathare direkt an der Hauptstraße. Rund 35 Kinder von Klasse 1- Klasse 8 wurden von Christopher alleine Unterrichtet. Die Schule war nur ein kleiner unebener Raum mit Schlammboden und Löchern im Dach. Tagsüber unterrichtete Chris und nachts ging er arbeiten, um die Miete für den Raum zu verdienen. Warme Mahlzeiten gab es damals für die Schüler noch nicht. Durch eine Kooperation mit der Studentenorganisation AIESEC kamen immer wieder helfende Hände für einige Wochen in die Schule, um zu unterrichten und zu unterstützen. So kamen im August 2012 auch Nora und Patrick an die kleine kenianische Schule und die Geschichte nahm ihren Lauf: Die Idee einer Vereinsgründung kam auf und schnell fanden sich interessierte Mitstreiter. Knapp drei Jahre nach Vereinsgründung kann MUMO Deutschland e.V. schon einige Erfolge verbuchen: Es wurde das Feeding Programm ins Leben gerufen, zusätzliche Lehrkräfte wurden eingestellt und die Schule hat endlich einen Stromanschluss bekommen. Dank Christophers ehrlicher und transparenter Art hat es MEOC einen großen Schritt nach vorne geschafft. Wen es einmal nach Nairobi verschlägt der sollte sich vom MEOC verzaubern lassen und sich einen eigenen Eindruck verschaffen. Bei Christopher ist jeder Gast herzlich willkommen und wird mit offenen Armen und einem großen Herz empfangen.

Gegenseitiges Vertrauen und Transparenz ist die Basis unserer Zusammenarbeit: Über den Umgang mit den Schülerinnen und Schülern, bis hin zur Geldverwendung sind wir jederzeit in der Lage, Auskünfte zu geben. Durch die regelmäßigen Besuche vor Ort wächst unsere deutsch-kenianische Freundschaft immer weiter.

Galerie - Ausflug KICC

Galerie - Feeding Programm