MUMO Deutschland e.V.
Gemeinnütziges Kinderhilfswerk Nairobi

# Schüler Patenschaft

"Du tust Gutes für das Morgen."
(kenianische Weisheit)

Das Schulsystem in Kenia ist anders als wir es in Deutschland kennen. Die Grundschule geht bis einschließlich zur 8. Klasse. Nach der erfolgreichen Beendigung der zentralen Klausuren nach Klasse 8 gehen die Schüler auf eine sogenannte Boarding School. Dies ist eine Art Internat, wo sich die Schülerinnen und Schüler ganz auf Ihren Bildungsweg konzentrieren können, fernab des Lebens im Slum. Die Boarding School dauert in der Regel weitere vier Jahre. Die Auswahl der Schule erfolgt auf Grundlage der erbrachten Noten der zentralen Abschlussprüfungen, an denen auch die Schülerinnen und Schüler des MEOC teilnehmen. Diese weiterführenden Schulen verlangen allerdings ein Schulgeld, das sich die Slumkinder nicht leisten können.
Das Geld der MUMO-Patenschaften wird für jedes Kind, sofern es noch das MEOC besucht, angespart und nach Beendigung der 8. Klasse für die Schulgebühren, sowie für Schulmaterial und -uniform verwendet. Um diese Kosten decken zu können, werden pro Kind umgerechnet ca. 40-50 € monatlich benötigt.
Da weiterführende Bildung in Kenia nur durch finanzielle Mittel zugänglich ist, haben Sie durch eine Patenschaft die Möglichkeit das Leben eines Kindes nachhaltig zu verbessern!

Zudem ist es möglich, dass verschiedene Paten ein Kind gemeinschaftlich unterstützen. Finden sich vier oder fünf Paten, die sich mit 10 € im Monat beteiligen, so kann die Zukunft eines Kindes gesichert werden.
Gerne stellen wir auch persönlich Kontakt zu dem jeweiligen Patenkind her. Unser Schulleiter Christopher ist auch hier sehr kooperativ und sendet uns - meist per Mail -Bilder und Briefe der Schülerinnen und Schülern für ihre Paten.
Aktuell brauchen folgende Schülerinnen und Schüler noch dringend eine Patenschaft, um die weiterführende Schule besuchen zu können:

Patenschaftsantrag

Amos Mainigi

Amos Mainigi besucht aktuell die 7. Klasse des MEOC. Er ist der Jüngste von drei Brüdern. Seine zwei älteren Brüder wurden von der Familie in jungen Jahren im Stich gelassen, weil die Belastung zu groß war. Amos ist ein sehr intelligenter Junge und schreibt überwiegend sehr gute Noten. Seine einzige Chance für ein Leben außerhalb des Slums ist eine gute Schulbildung. Mit dem Besuch einer Boarding School wäre er auch unabhängig von seiner Familie und hat die Möglichkeit seinem Leben eine Perspektive zu geben. Eine volle Patenschaft für Amos beträgt monatlich 50€.
Finanziert: 0€/50€ monatl.

Emanuel Kitonga

Emanuel Kitonga besucht derzeit die 5. Klasse. Er hat weitere drei Geschwister die auch unsere Schule in Mathare besuchen. Die Familie wurde vom Vater verlassen, so dass die Mutter sich und die vier Kinder alleine ernähren muss. Sie ist Tagelöhner und verdient nicht genug Geld um ihre Kinder zu ernähren. Auch Emanuel ist ein sehr leistungsstarker Schüler und hat das Potenzial, später eine Universität zu besuchen. Eine volle Patenschaft für Emanuel beträgt monatlich 40€.
Finanziert: 0€/40€ monatl.

James Lumonyak

James Lumonyak besucht ebenfalls die 5. Klasse und ist Emanuels Bruder. Wie Emanuel hat auch James das Potenzial, einen guten Schulabschluss zu absolvieren. Er ist ein engagierter und interessierter Schüler. Wir würden uns freuen, wenn James und Emanuel in Zukunft zusammen Ihren Bildungsweg bestreiten können.
Finanziert: 0€/40€ monatl.

Albunus Kioko

Auch Albunus ist ein fleißiger Schüler. Seine Mutter wurde vor vielen Jahren vom Vater verlassen. Die Mutter ist arbeitslos und hält sich mit kleinen Tagesjobs über Wasser. Auch hier reicht das Geld nicht aus, um Albanus und seinen Geschwistern genügend Nahrung zu bieten, so dass sie meist hungrig schlafen. Eine volle Patenschaft für Albanus beträgt 40€ monatlich.
Finanziert: 0€/40€ monatl.

Julia Nandutu

Julia Nandutu besucht die 8. Klasse und ist schon seit Anfang an Schülerin des MEOC. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren sechs Geschwistern in einem der gefährlichsten Teile des Slums, voller Gewalt am Rande einer Müllhalde. Die Mutter ist sehr engagiert und arbeitet jeden Tag, um sich die Miete für die 15 qm Wellblechhütte leisten zu können. Julia musste schon früh Verantwortung für ihre Geschwister übernehmen. Zwei jüngere Schwestern besuchen ebenfalls unsere Schule. Es fehlen noch 30€ monatlich, um den Besuch einer weiterführenden Schule zu gewährleisten. Eine volle Patenschaft für Julia beträgt 50€ monatlich.
Finanziert: 20€/50€ monatl.