MUMO Deutschland e.V.
Gemeinnütziges Kinderhilfswerk Nairobi

# Team

"Du tust Gutes für das Morgen."
(kenianische Weisheit)

Gegenseitiges Vertrauen und Transparenz ist die Basis unserer Zusammenarbeit. über den Umgang mit den Schülern bis hin zur Geldverwendung legen wir jederzeit Rechenschaft ab.Durch die regelmäßigen Besuche vor Ort wächst unsere deutsch-kenianische Freundschaft immer mehr zusammen.Unsere Lehrer in Kenia sind für unsere Schüler Vertrauenspersonen und meist Elternersatz zugleich. Wir sind nicht nur ein Verein, Mumo ist eine große Familie.

Unser fleißiges MUMO-Team in Deutschland

Der derzeitige Vorstand setzt sich aus drei Mitgliedern zusammen, dass sind Nora Pauly als Vorstandsvorsitzende, Bibi Günnewig als stellv. Vorstandsvorsitzende und Charlotte Pfeifferals Finanzvorstand (auf dem Bild zu sehen v.l.n.r.).



Nora

Hallo, ich bin Nora, 24 Jahre alt und Studentin. über die Wahl zur Vorstandsvorsitzenden habe ich mich sehr gefreut und ich bin gespannt was wir gemeinsam in den kommenden zwei Jahren erreichen können und werden. Seit der Gründung hat sich an der Schule in Kenia viel getan und es gibt immer noch Verbesserungsbedarf. Gemeinsam als Vorstand haben wir uns einiges vorgenommen, was wir in den nächsten Monaten und Jahren erreichen wollen. Darunter fällt vor allem, dass wir mehr Mitglieder werben möchten und unser Verein noch weiter wachsen kann. Das heißt gleichzeitig, dass sich die Bedingungen am Mumo Education and Orphanage Centre noch weiter verbessern werden. Bisher unterrichten vier Lehrerinnen und Lehrer an der Schule, das ist zwar eine deutliche Verbesserung gegenüber der Situation im Jahr 2012, aber einer optimale Betreuung für acht Klassen entspricht das noch nicht. Es wäre toll, wenn bald für jede Klasse ein Lehrer zuständig wäre.

Bibi

Hallo Mumo- Freunde, ich bin Barbara Günnewig und ich arbeite als Sozialpädagogin in einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche. Bereits seit der Gründung bin ich Mitglied des Mumo Deutschland e.V. Regelmäßig reise ich nach Nairobi, um das MEOC zu besuchen und vor Ort zu unterstützen. Auch in Wuppertal habe ich bereits einige Projekte, wie z.B. Benefizkonzerte organisiert, um weiter Interessenten und Sponsoren zu finden und um auf unseren Verein aufmerksam zu machen. Ich freue mich auf die Arbeit im Vereinsvorstand und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Charlotte

Ich bin 22 Jahre alt, wohne in Köln und bin gerade im letzten Semester meines Bachelorstudiums in BWL an der Uni Köln. Den ersten Kontakt zur Schule habe ich 2012 bekommen, als ich in Nairobi zwei Monate lang arbeiten durfte. Ich war von Anfang an total begeistert von den ganzen tollen Personen, vor allem den Kindern, die ich dort kennenlernen und unterrichten durfte, und war schockiert von der unvorstellbar schlechten Lage der Schule. Das etwas getan werden musste war offensichtlich und so habe ich schon vor Ort bei verschiedenen Sachen, wie der Organisation eine Health-Days (wo wir den Kindern etwas zur Hygiene beigebracht haben) und den Anfängen des Feeding-Programms mitgeholfen. Aber natürlich war das weder genug, noch nachhaltig, und deshalb war von der Vereinsgründung an klar für mich, dass ich mich so aktiv wie möglich beteiligen möchte und mein Bestes geben werde um zu helfen. In den letzten beiden Jahren habe ich so durch verschiedene Aktionen (wie Vorträge halten auf einem Firmenjubiläum, bei Soroptimist in Gießen, etc.) versucht Mumo bekannter zu machen und Spendengelder einzuholen. Damit möchte ich natürlich weiter machen und ich freue mich schon sehr als Mitglied des neuen Vorstands weitere Verbesserungen der Lage in Nairobi voranzutreiben.